SCHLIESSEN

Glaube

Apostolisches Glaubensbekenntnis
Das Apostolische Glaubensbekenntnis ist in seinem Kern ein sehr altes Bekenntnis, das römische Christen bei ihrer Taufe sprachen. Seit dem Jahr 390 wird es als "Apostolisches" Bekenntnis bezeichnet. Unter Karl dem Großen wurde es um 800 offizielles Bekenntnis des Frankenreiches und so im gesamten Abendland verbreitet. Es ist in der römisch-katholischen Kirche ebenso wie in allen protestantischen Kirchen anerkannt, lediglich in der Ostkirche wurde es nie benutzt.

"Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben." Amen

Martin Luther und die Reformation

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. 2017 feiern wir nicht einfach nur 500 Jahre Reformation, sondern erinnern auch daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. Das Reformationsjubiläum 2017 wird  daher – anders als alle Luther- und Reformationsjubiläen bisher – in globaler Gemeinschaft von Feuerland bis Finnland, von Südkorea bis Nordamerika gefeiert. (© luther 2017.de)

500 Jahre Reformation in Rostock (mit Programm zur Internationalen Festwoche vom 26.-30. Juli in Rostock)

500 Jahre Reformation (ekd.de)

Reformation im Norden

www.luther2017.de

Joachim Slüter (Reformator in Rostock)

Die Diakonie

Die Diakonie ist gelebte Nächstenliebe. Der soziale Dienst der evangelischen Kirchen unterstützt Sie vor Ort. Die Mitarbeiter stehen den Menschen im Land mit Rat, Hilfe und Unterstützung in ganz unterschiedlichen sozialen Bereichen und Lebenslagen zur Verfügung. Diakonische Arbeit ist Teamarbeit. Die verschiedensten Berufsgruppen arbeiten hier gemeinsam zum Wohle der Menschen. (© Diakonie.de-mv)

Rostocker Stadtmission

Beratungsstelle der Diakonie in Lütten Klein

Sozialkaufhaus der Diakonie in Lütten Klein

www.diakonie-mv.de

Evangelische Kirche in Deutschland

Insgesamt zählen 23 Millionen Menschen zur Evangelischen Kirche in Deutschland. Die Kirchengemeinden sind - je nach Landeskirche – meist regional zusammenge­schlossen. In der Nordkirche (der auch unsere Kirchengemeinde angehört) gibt es 1028 Kirchengemeinden mit ca. 2,2 Millionen Kirchenmitgliedern. (© ekd.de)

Kirche in Mecklenburg-Vorpommern.de

Nachrichten aus M-V auf Kirche-mv.de

Kirchenzeitung in M-V

Nordkirche.de

Nachrichten aus M-V auf Nordkirche.de

Kirchen-ABC auf Nordkirche.de

www.ekd.de

www.evangelisch.de

www.rundfunk.evangelisch.de

Die Bibel

„Unser letztes Ereignis ist immer noch Luther, unser einziges Buch immer noch die Bibel“  Friedrich Nitzsche

Die Lutherbibel ist die klassische deutsche Bibelübersetzung. Sie ist nach wie vor die Bibel mit der größten Verbreitung im deutschsprachigen Raum. Zum Reformationsjubiläum wird die revidierte Lutherbibel 2017 der neue offizielle Text der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Die Bibel.de

Verse in der Bibel suchen

Lutherbibel 2017 als App für iOS- und Android-Nutzer

Das Kirchenjahr

Was für den christlichen Glauben grundlegend ist, kehrt jedes Jahr wieder: in der Erinnerung, in der Feier, in den Liedern und Bräuchen. Das Kirchenjahr verbindet die Grunddaten des Glaubens mit dem Ablauf des Jahres. So hat es seinen eigenen Rhythmus im Jahreslauf.

Liturgischer Kalender

Das Kirchenjahr im Überblick auf der Internetseite

www.kirchenjahr-evangelisch.de